AKTION! Gemeinsames musizieren - jeden Abend um 18:30 Uhr! Für nähere Infos klicken Sie bitte hier.

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler der Schule für Musik,
im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie möchten wir hiermit einige Informationen an Sie weitergeben.

Zum Wohle Ihrer Kinder und Ihrer selbst, aber auch unseres Kollegiums, ist mit Beginn der letzten Woche die Schule für Musik vorerst bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen worden. Seitdem arbeiten wir mit Hochdruck daran, gute und tragbare Möglichkeiten für Lehrkräfte, Eltern und unsere Schülerinnen und Schüler zu finden.Es kommt darauf an, dass wir alle gemeinsam versuchen, unsere Musikschule lebendig zu halten und Unterrichts- und Kommunikationsformen zu finden, die es uns ermöglichen, mit unseren Schülerinnen und Schülern auch ohne face-to-face-Kontakt zu musizieren.Hierbei sind wir aber auch auf die Informationen des VdM (Verband deutscher Musikschulen) angewiesen. Wegen der Besonderheit der Situation konnten uns von dort Informationen jedoch erst nach und nach zur Verfügung gestellt werden.

Es geht darum, mit Engagement und guten Ideen aus dieser Situation das Beste zu machen!

Deswegen möchten wir - natürlich nur für die Zeit der behördlichen Schließung der Schule für Musik - nunmehr mit Ihnen gemeinsam den Weg gehen, den vereinbarten Unterricht durch Online-Unterricht zu überbrücken, bzw. alternative Lehrinhalte anbieten.  

Unser Landesverband der Musikschulen schreibt dazu, dass die Musikschulen, die bereits mit virtuellen Angeboten auf die Schließungen reagiert haben, durchweg über sehr positive Reaktionen von Schüler*innen, Eltern und Lehrkräften berichten. Diese Reaktionen zeigen, dass es gerade in schwierigen Lebenssituationen wie der sozialen Isolation ein großes Bedürfnis nach musikalischer Betätigung gibt.

Im Elementarbereich sowie bei großen Klassen oder Ensembles, Orchestern und Chören ist der Unterricht z.B. via Skype oder FaceTime jedoch nicht möglich. Wir sind hier aber auf der Suche nach individuellen Lösungsmöglichkeiten, die wir anbieten können.Die Lehrer/innen werden diesbezüglich Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Hierbei ist es sinnvoll, dass die Kontaktdaten nochmal abgeglichen bzw. ergänzt werden.

In den vergangenen Tagen erreichten uns zahlreiche Anfragen zu einer möglichen Gebührenerstattung und zu Kulanzregelungen. In diesem Zusammenhang möchte ich auf die aktuelle Schulgeldordnung verweisen, danach werden mehr als drei im Kalenderjahr ausgefallene Unterrichtsstunden mit speziellen Zusatzangeboten ausgeglichen. Sollte dies nicht möglich sein, werden diese Beträge erstattet. Wir bemühen uns dieses schon im Mai zu realisieren.

Insgesamt sind wir jedoch im Interesser aller bestrebt, den Unterricht und damit auch die Zahlung der Schulgelder aufrecht zu halten. Hier gilt es, neben dem pädagogischen Angebot für unsere Musikschüler*innen auch die Weiterbeschäftigung unserer Lehrkräfte sicher zu stellen. Wir sollten gemeinsam versuchen, uns als Solidargemeinschaft noch stärker als bisher zu vereinen.Es wäre daher für unseren gemeinnützigen Verein hilfreich, wenn Sie sich – nachdem Sie die Einzelheiten mit der Lehrkraft besprochen haben - schriftlich oder gern auch per Mail (an info@remove-this.schulefuermusik-waf.de) mit der Erteilung des Online-Unterrichtes einverstanden erklären.  

Für Fragen steht Ihnen unsere Verwaltung unter der E-Mail-Adresse info@remove-this.schulefuermusik-waf.de sowie telefonisch - in den auf der Homepage aufgeführten Sprechzeiten - unter der Nummer 02581/ 534307 zur Verfügung. Schauen Sie auch gern regelmäßig auf unsere Website, dort werden wir alle neuen Informationen bereitstellen.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis, dass bis zu dieser Information einige Zeit vergangen ist und wünsche Ihnen und Ihren Familien in dieser schwierigen Zeit Kraft und Zuversicht sowie uns allen gute kreative Lösungen!

 

Ihr Holger Blüder, Schulleiter

 

Imagefilm

Kommende Veranstaltungen